Umgebungskarte

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1

Stadtmuseum Fürstenfeldbruck

2

Bauernhofmuseum Jexhof

3

St. Georg

4

Pfefferminzmuseum

5

Zeit + Raum Museum

6

Heimat- und Torfmuseum

7

Furthmühle

8

Prähistorische Siedlung

9

Archäologischer Park

10

Villa Rustica Leutstetten

11

Heimatmuseum Starnberg

12

Roseninsel

13

Kaiserin-Elisabeth-Museum

14

Archäologische Staatssammlung

15

Staatliches Museum Ägyptischer Kunst

16

Glyptothek & Antkensammlung

17

Mensch & Natur Museum

18

Staatl. Völkerkundemuseum

19

München Tram

20

MVG Museum

21

Museum Erding

22

Urzeitmuseum Taufkirchen (Vils)

23

Freilichtmuseum Massing

24

Stadt Landsberg

25

Historisches Schuhmuseum Landsberg

26

Römermuseum Denkling

27

Wald & Umwelt Museum

28

Bajuwarenhof bei Kirchheim

29

Geschichtlich- Heimatkundliche Sammlung Aschheim

30

Burgmuseum Grünwald

Im Norden

1 - Stadtmuseum Fürstenfeldbruck, Kloster Fürstenfeld

Stadtmuseum Fürstenfeldbruck

Geschichte der Stadt, des Klosters und des Landkreises
(Themengebiete: Kelten, Römer, Germanen, Mittelalter).
Gemälde, museumspädagogische Angebote.
Weitere Infos:
Tel. 08141/44046 und im Internet  Stadtmuseum Fürstenfeldbruck

2 - Bauernhofmuseum Jexhof bei Schöngeising

jexhof

Einödhof, bäuerliche Geräte und Handwerk.
Wechselnde Ausstellungen, siehe Veranstaltungsprogramm.
Gut mit dem Fahrrad erreichbar.
Weitere Infos:
Tel. 08153/93250 und im Internet Jexhof

3 - St. Georg in Roggenstein bei Eichenau

kapelle roggenstein

Kapelle aus dem 14. Jahrhundert mit einem Zyklus gotischer Wandmalereien.
Öffnungszeiten:
Geöffnet jeden ersten Sonntag im Mai bis Oktober,
von 15:00 bis 17:00 Uhr.
Weitere Infos:
unter Tel. 08141/70577 (Vereinsvorstand)
auch für Führungen außerhalb der Öffnungszeiten
und im Internet Kapelle St. Georg

4 - Pfefferminzmuseum in Eichenau

pfefferminzmuseum

Informationen über Pfefferminze (Mentha piperita) vom Anbau bis zur Verarbeitung. Ausstellungen zur Ortsgeschichte Eichenaus.
Öffnungszeiten:
Geöffnet: sonntags zwischen 14:00 und 16:00 Uhr.
Weitere Infos:
im Internet Pfefferminzmuseum Eichenau

5 - Museum Zeit+Raum in Germering

museum germering

Dauerausstellung zur Ortsgeschichte Germerings, Funde aus einer seit 7.500 Jahren dauernden Siedlungstätigkeit sowie wechselnde Sonderausstellungen.
Weitere Infos:
im Internet Museum Zeit+Raum Germering
sowie Förderverein Stadtmuseum Germering

6 - Heimat- und Torfmuseum Gröbenzell

torfmuseum groebenzell

Informationen über die Torfgewinnung und die Lebensbedingungen der Bevölkerung bei der Gründung Gröbenzells.
Öffnungszeiten:
Geöffnet: sonntags zwischen 10:00 und 12:00 Uhr.
Adr.: Rathausstr. 3, 82194 Gröbenzell
Weitere Infos:
im Internet Torfmuseum Gröbenzell

7 - Furthmühle zwischen Egenhofen und Pfaffenhofen a.d. Glonn

furthmuehle

Ein technisches Denkmal: Mühle und Museum
Weitere Infos:
Tel. 08134/99191 und im Internet Furthmühle

8 - Prähistorische Siedlung bei Pestenacker

PestenackerLogoweissV1

Feuchtbodensiedlung aus der Zeit um 3500 v. Chr. – eine der Pfahlbauten-Siedlungen, die als Unesco-Weltkulturerbe anerkannt worden ist.
Museum und Nachbau eines Hauses.
Weitere Infos:
Prähistorische Siedlung Pestenacker e.V.

21 - Museum Erding

museum erding

Die Ausstellung zeigt Funde zur Vor- und Frühgeschichte, zur Stadtentwicklung und zum Handwerk

Prielmayerstraße 1, 85435 Erding
Öffnungszeiten:
täglich, außer Montag 13 – 17 Uhr
Bitte beachten Sie Tage an denen das Museum geschlossen hat.

Weitere Infos:
Museum Erding, Tel. 08122/408-150
im Internet Museum Erding

22 - Urzeitmuseum - Sammlung Kapustin in Taufkirchen an der Vils

urzeitmuseum TaufkirchenV1

Von den Dinosauriern, den größten Tieren, die je auf unserer Erde lebten, über 47,5 Millionen Jahre alte katzengroße Pferde bis hin zu den Giganten der Eiszeit und den ersten menschlichen Kulturen.

Öffnungszeiten:
Samstag: 13.00 Uhr – 17.00 Uhr
Sonn- und Feiertage: 11.00 – 17.00 Uhr

Weitere Infos:
Urzeitmuseum

23 - Freilichtmuseum Massing

freilichtmuseumMassing logoV1

Bauernhöfe aus dem Rottal und der Hallertau, sowie viele Veranstaltungen und Vorführungen.

Weitere Infos:
Freilichtmuseum Massing

Im Süden

9 - Archäologischer Park Herrsching

park herrsching

Nachbau der bajuwarischen Kirche aus dem 7. Jh., Adelsgräber, römische Villa Rustica.

Öffnungszeiten:

Geöffnet jeden Sonntag vom 06.05. bis 26.09.
zwischen 11:00 und 12:30 Uhr.Weitere Infos:
Verkehrsbüro Herrsching Tel. 08152/5227
Informationen und Führungen: Jakob Spindler, Tel. 08152/5227
und im Internet Adelskirche und Archäologischer Park (PDF)

10 - Villa Rustica in Leutstetten

villarustica leutstetten
Römisches Gutshaus (Pavillon mit Hinweistafeln, südl. des Ortes im Moos gelegen) nur zu Fuß über einen Feldweg zu erreichen.
Öffnungszeiten:
Besichtigung von außen jederzeit.
Führungen von Mai bis Oktober am 1. Sonntag im Monat zwischen 15:00–17:00 Uhr und nach Vereinbarung.
Weitere Infos:
Kulturamt der Stadt Starnberg, Tel. 08151/772110
und Villa Rustica Leutstetten

11 - Heimatmuseeum in Starnberg

museum starnberg

Regionalgeschichte, Gemäldesammlung, eine Auswahl sakraler Skulpturen. Neuer Schwerpunkt des Museums: Höfische Schifffahrt in einem über 400 Jahre alten Haus; die gotische Stube im ersten Stock des Hauses ist einmalig in Bayern.Weitere Infos:

Tel. 08151/772132, Fax 08151/772361
und im Internet Heimatmuseum Starnberg

12 - Roseninsel, Starnberger See bei Feldafing

roseninsel

Gartenanlage, Königliche Villa („Casino“) und permanente Ausstellung archäologischer Fundstücke. Entlang des Ufers können Sie Reste vorzeitlicher Pfahlbauten entdecken, die als Unesco-Weltkulturerbe anerkannt worden sind.
Öffnungszeiten:
Überfahrten vom Park Feldafing von April bis Oktober.
Weitere Infos:
Tel. 08151/6975 und im Internet Park Feldafing und Roseninsel

13 - Kaiserin-Elisabeth-Museum in Possenhofen

museum possenhofen

Öffnungszeiten:
Freitag–Sonntag 14:00–18:00 Uhr (auch feiertags)
von Mai bis 15. Oktober.
Vereinbarung für 1-stündige Führung unter unten angegebener Telefonnummer.
Tipp: gut kombinierbar mit einem Besuch der Roseninsel!
Weitere Infos:
Tel. 08157/924401 und im Internet Kaiserin-Elisabeth-Museum

24 - Stadt Landsberg

landsberg

Stadtführungen, ohne Anmeldung von Mai bis Oktober.
Jeden Mittwoch und Sonntag, Treffpunkt am Marienbrunnen.

Historische Führungen, Anmeldung unbedingt erforderlich,
Themen: „Auf ins Mittelalter“, „Jakob v. Kauferingen“, „Mit dem Türmer Jakob durch Landsberg“.

Museen in Landsberg: Neues Stadtmuseum und Herkomer-Museum

Öffnungszeiten:
Geöffnet täglich, außer montags, 14:00-17:00 Uhr (Februar und März geschlossen).

Weitere Infos:
Tourist-Information Stadt Landsberg, Tel. 08191/128-246
und im Internet Tourist-Information Stadt Landsberg

25 - Historisches Schuhmuseum in Landsberg

schuhmuseum landsberg

Schuhmode aus 8 Jahrhunderten. Trachtenschuhe, Schnabelschuhe, chinesische Gin-lin Schuhe sowie Schuhe aus unterschiedlichen Materialien. Schuhe von prominenten Persönlichkeiten, Politikern, Schauspielern und Sportlern.

Ausserdem eine einmalige Ausstellung verschiedener Schuhlöffel
(eingetragen ins Guinnessbuch der Rekorde).

Öffnungszeiten:
Geöffnet nach telefonischer Vereinbarung (außer sonntags),
Anmeldung beim Schuhhaus Pflanz.

Eintritt:
Erwachsene 2,- €, Kinder bis 15 Jahren 1,- €

Weitere Infos:
Schuhhaus Pflanz, Vorderer Anger 274, Tel. 08191/42296
und im Internet Historisches Schuhmuseum Landsberg

26 - Römermuseum in Epfach Denklingen

epfach wappen

Ausflüge im „Stillen Land am Lech“ oder auf einem Abschnitt der
Via Claudia Augusta (Römerstraße vom Brenner nach Augsburg)
Via Claudia, Römermuseum (Eintritt frei), Hinweistafeln auf Reste der römischen Siedlung (Abodiacum) im Ort.

In Denklingen gibt es einen Walderlebnispfad mit Römerturm, bronzezeitlichen Hügelgräbern und naturpädagogischen Stationen
(Radweg: 4,3 km / Fußweg 3,5 km)

Weitere Infos:
Römermuseum Epfach, Tel. 08191/843977
und im Internet Denklingen, Epfach

27 - Museum Wald und Umwelt mit Umweltstation im Ebersberger Forst

museum ebersberg

Beim Aussichtsturm auf der Ebersberger Ludwigshöhe.

Informationen: „Waldgeschichte“, „Alltagsgeschichte und Wald“, „Mensch und Wald heute“
Freigelände: Erlebnispfad, Formen historischer Waldnutzung

Öffnungszeiten:
15. März bis 15. November: Samstag, Sonntag, Feiertag 11:00–18:00 Uhr,
16. November bis 14. März: Sonntag und Feiertag 12:00–17:00 Uhr,
1. November und Weihnachten geschlossen!
Das Freigelände ist jederzeit frei zugänglich.

Weitere Infos:
Museum Wald und Umwelt, Tel. 08092/825599 (im Rathaus),
08092/247983 (während der Öffnungszeiten)
und im Internet Museum Wald und Umwelt Ebersberg

Raum München

14 - Archäologische Staatsammlung in München 1

staatssammlung muenchen

Die Archäologische Staatssammlung verschickt auch Mitteilungen zu aktuellen Veranstaltungsterminen. Dazu muss man sich im Foyer der Staatssammlung in eine Liste eintragen bzw. eintragen lassen.
Weitere Infos:
Tel. 089/2112402 und im Internet Archäologische Staatssammlung und
MPZ (Museumspädagogisches Zentrum München)

15 - Staatliches Museum Ägyptischer Kunst in München

aegypt museum

In der Münchener Residenz, Hofgartenstraße, 80333 München, und
im neuen Gebäude in der Gabelsbergerstr. 35, 80333 München
Weitere Infos:
Tel. 089/28927630
und im Internet Ägyptisches Museum München

16 - Glyptothek und Antikensammlung in München

Antikensammlung

In den beiden klassisch, griechisch anmutenden Gebäuden am Königsplatz werden Skulpturen in der Glyptothek und kunstvolle Keramiken, Gold-, Silber- und Bronzearbeiten in der Antikensammlung aus Griechenland gezeigt.
Königsplatz, 80333 München
Weitere Infos:
Tel. 089/599 888 30 Antikensammlung und 089/28 61 00 Glyptothek
und im Internet Antike am Königsplatz

17 - Museum Mensch und Natur in München

museum mensch natur

Neben Schloss Nymphenburg, Nördliche AuffahrtsalleeDiese Themen erwarten die Besucher:
1. Geschichte der Erde und des Lebens,
2. Vielfalt der Organismen
3. Mensch als Teil und Gestalter der Natur.
Weitere Infos:
Tel. 089/179589-0 und im Internet Museum Mensch und Natur

18 - Museum 5 Kontinente

voelkerkunde museum

Maximilianstraße 42, 80538 München Dauerausstellungen und Sonderausstellungen zu den Themen: Kunst und Kultur aus Afrika, Asien, Amerika und Ozeanien.
Weitere Infos:
Tel. 089/2101 36 100 und im Internet Museum 5 Kontinente

20 - MVG Museum in München

mvg museum

Münchner Nahverkehrsgeschichte live erleben!
Es warten rund 25 historische Straßenbahnen, Busse und Arbeitsfahrzeuge aus unterschiedlichen Epochen auf die Besucher.
Laufend kostenlose Führungen mit Themen zu Geschichte und Technik, Rundgänge extra für Kinder – mit spannenden Geschichten rund um U-Bahn, Bus und Tram in München. Anmeldung vor Ort. Museumsprospekt zum Download Museumsprospekt (PDF)
Weitere Infos: im Internet MVG Museum

28 - Bajuwarenhof in Kirchheim bei München

bajuwarenhof

Öffnungszeiten:
jeden 1. und 3. Sonntag im Monat (bis Ende September)
von 11:00-17:00 Uhr, Eintritt frei.

Weitere Infos:
im Internet Bajuwarenhof Kirchheim

29 - Geschichtlich-Heimatkundliche Sammlung Aschheim

sammlung aschheim

im Kulturellen Gebäude Aschheim,
Münchner Straße 8, 85609 Aschheim

Öffnungszeiten:
Montag und Mittwoch 16:00-19:00 Uhr,
Dienstag und Freitag 15:00-18:00 Uhr,
Donnerstag 10:00-13:00 Uhr,
jeden 1. Sonntag im Monat 10:00-12:00 Uhr,
jeden 3. Sonntag im Monat 14:00-17:00 Uhr, Eintritt frei.

Weitere Infos:
Sammlung Aschheim, Tel. 089/907 759 70
und im Internet unter AscheiMuseum

30 - Burgmuseum in Grünwald bei München

Burgmuseum Grünwald

Die Dauerausstellung im Westflügel der Burg präsentiert vor allem römische Steindenkmäler aus Bayern und anderen Gebieten, die ehemals zum Römischen Weltreich gehörten.
Im Turmaufgang kann sich der Besucher über die wechselvolle Geschichte der Burg und des darin untergebrachten Museums informieren, bevor er die Aussichtsplattform mit ihrem prachtvollen Rundblick erreicht.

Burg Grünwald, Zeillerstraße 3, 82031 Grünwald bei München Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag 10:00 bis 16:30 Uhr

Weitere Infos:
Tel. 089/6413218 und im Internet Burgmuseum Grünwald

Museen in Bayern – Museumsportal

logoLSt

Das bayerische Museumsportal

Das Museumsportal Bayern, die Datenbank zu den rund 1.350 bayerischen Museen, erschließt die ganze Vielfalt bayerischer und internationaler Kunst und Kultur.

Neben den großen staatlichen Museen mit ihren weltbekannten Sammlungen sind es gerade die vielen nichtstaatlichen Museen Bayerns mit ihrem lokalen Bezug, die ein lebendiges Bild der Städte und Regionen in Altbayern, Franken und Schwaben vermitteln.

Zum Museumsportal

Ausserhalb der Karte

Oberammergau Museum in Oberammergau

museum oberammergau

Funde aus der Eisenzeit bis zur Römerzeit;
experimentelle Archäologie;
Oberammergauer Rätselweg.

Weitere Infos:
Oberammergau Museum, Tel. 08822/94136
und im Internet Oberammergau Museum

Freilichtmuseum Glentleiten

freilichtmuseum glentleiten

Das Museum ermöglicht mit mehr als 60 original erhaltene, translozierte Gebäude sind samt ihrer Einrichtung einen umfassenden Einblick in den ländlichen Alltag der Menschen Oberbayerns, in ihre Baukultur und Arbeitswelt. Auch finden regelmäßig Handwerksvorführungen statt.

Freilichtmuseum Glentleiten, An der Glentleiten 4, 82439 Großweil

Weitere Infos:
Freilichtmuseum Glentleiten, Tel. 08851/1850
und im Internet Freilichtmuseum Glentleiten

Archäologischer Park Cambodunum in Kempten

Cambodunum Kempten

Museumspark mit restaurierten römischen Anlagen.

Weitere Infos:
Museen und APC im Kulturamt, Tel. 0831/2525-200
und im Internet Archäologischer Park Cambodunum

Bayerisches Schulmuseum in Ichenhausen an der Günz

schulmuseum ichenhausen

Die Geschichte des Lehrens und Lernens von den Anfängen menschlicher Unterweisung bis in die Gegenwart unserer Tage mit zahlreichen Exponaten.
10 Abteilungen von der Steinzeit über Sumer, Ägypten, Rom, das Mittelalter bis in die Neuzeit. Historische Klassenzimmer!

Öffnungszeiten:
Geöffnet Dienstag bis Sonntag 10:00-17:00 Uhr, Führungen nach Anmeldung,
montags und feiertags geschlossen.

Weitere Infos:
Schulmuseum, Tel. 08223/6189
und im Internet Bayerisches Schulmuseum

Schwäbisches Bauernhofmuseum Illerbeuren

bauernhofmuseum logo2

Mit mehr als 30 Gebäuden aus vier Jahrhunderten wird hier Vergangenes lebendig. Im weitläufigen Museumsgelände warten nicht nur eingerichtete Häuser und Höfe, sondern viel Interessantes zu allen Themen rund um die ländliche Kulturgeschichte zwischen Allgäu und Ries.

Weitere Infos:
im Internet Schwäbisches Bauernhofmuseum Illerbeuren

Römerbad Marktoberdorf

roemerbadMarktoberdorf logoV1

die größte bisher bekannte römische Villa-Rustica-Anlage im ganzen Allgäuer Raum

Weitere Infos:
im Internet Römerbad Marktoberdorf

Auerbergmuseum Bernbeuren

auerbergmuseum logoV1

Der Auerberg (1055 m) mit der mittelalterlichen Kirche St. Georg bietet nicht nur einen großartigen Ausblick auf die Alpenkette, in seinem Gipfelbereich liegt auch die älteste stadtähnliche Siedlung der Römer in Bayern – „einer Akropolis gleich“, wie der griechisch-römische Geograph Strabo befand. Das Auerbergmuseum umkreist die Siedlungsgeschichte des Auerbergs und präsentiert sie auf 400 qm in abwechslungsreicher, ungewöhnlicher Mischung.

Weitere Infos:
im Internet Auerbergmuseum Bernbeuren

Inn-Museum des Wasserwirtschaftsamts in Rosenheim

inn-museum rosenheim

Wasserbau- und Schifffahrtstechnische Sammlung des Wasserwirtschaftsamts Rosenheim, Innstraße 74.
Entwicklung des Inns als Wasserstraße und Lebensraum.

Öffnungszeiten:
Geöffnet vom 1. April bis 31. Oktober, Samstag und Sonntag 10:00-16:00 Uhr.

Eintritt:
Erwachsene 3,- €, Kinder und Schüler 1,50 €,
Familien 6,- €, ermäßigt 2,- €, Führungen 2,- € p.P.

Weitere Infos:
Inn-Museum, Tel. 08031/305-01
und im Internet Inn-Museum Rosenheim und als PDF-Download ein Flyer über das Museum.

Naturkundemuseum und SteinZeit Siegsdorf, Nähe Chiemsee

steinzeitdorf siegsdorf

Direkt neben dem Steinzeitdorf liegt das Naturkunde- und Mammut-Museum Siegsdorf. Es zeigt die geologische Entwicklung, Fossilienfunde (z.B. ein Mammut und einen Höhlenlöwen) und weitere Funde aus der Steinzeit.

Steinzeitdorf mit vielen Mitmachgelegenheiten.

Weitere Info:
Naturkundemuseum und SteinZeit Siegsdorf, Tel. 08662/13316
und im Internet Naturkundemuseum Siegsdorf und SteinZeit Siegsdorf mit SteinZeitGarten

Römermuseum Bedaium in Seebruck, Nähe Chiemsee

roemermuseum bedaium

Römermuseum und Archäologischer Rundweg. Die im Laufe der Jahrzehnte in Seebruck und Umgebung ausgegrabenen historischen Funde sind heute im Römermuseum „Bedaium“ ausgestellt.

Achtung! Im Dezember und Januar geschlossen.

Weitere Infos:
im Internet Römermuseum Bedaium

Museum Landshut

stadt landshut

In der Stadtresidenz, dem ersten Renaissancegebäude nördlich der Alpen, werden Funde aus der Archäoregion Landshut (seit der Jungsteinzeit) gezeigt. Die Funde sind anschaulich aufbereitet und es werden viele Mitmach-Aktionen angeboten.

Altstadt 79 84028 Landshut

Öffnungszeiten:
April-September: dienstags bis sonntags 9:00-18:00
Oktober-März: dienstags bis sonntags 10:00-16:00

Weitere Infos:
Museum Landshut, Tel. 0871/88 12 18
und im Internet Museum Landshut

Museum Quintana in Künzing, Niederbayern

museum-quintana kuenzing

Eine Zeitreise durch 7.000 Jahre ununterbrochener Besiedlungsgeschichte von der Jungsteinzeit bis ins frühe Mittelalter.

Öffnungszeiten:
Geöffnet Mai bis September, Dienstag bis Sonntag 10:00–17:00 Uhr
Oktober bis April, Dienstag bis Sonntag 10:00-16:00 Uhr

Weitere Infos:
Museum Quintana, Tel. 08549/973112
und im Internet Museum Quintana

Wittelsbachermuseum in Aichach

Wittelsbachermuseum

In einem Torturm der ehemaligen Stadtbefestigung von Aichach werden vor allem mittelalterliche Funde gezeigt, die mit der Geschichte des Hauses Wittelsbach zusammenhängen.

Weitere Infos:
im Internet Wittelsbachermuseum Aichach

Archäologisches Museum in Amberg

Archäologisches Museum Amberg

Das Museum hat die Besiedlungs- und Kulturgeschichte der gesamten Oberpfalz zum Thema – von der Steinzeit bis ins Mittelalter. Zahlreiche Modelle und Inszenierungen veranschaulichen die Lebensweise der Menschen in früheren Zeiten.

Weitere Infos:
im Internet Archäologisches Museum Amberg

Kelten Römer Museum Manching bei Ingolstadt

Kelten Römer Museum Manching

Manching war um 200-100 v.Chr. das größte keltische Oppidum (Siedlung) in Südbayern.
Das Kelten- und Römermuseum gliedert sich baulich und thematisch in zwei große Bereiche.

Im ersten werden die Funde aus der Keltenstadt Manching entsprechend ihrer herausragenden, gesamteuropäischen Bedeutung gewürdigt.

Im Mittelpunkt des zweiten stehen die beeindruckenden Überreste zweier 15 m langer römischen Schiffe aus dem Kastell von Oberstimm. Um diese Großobjekte herum wird die römische Besatzungszeit Südbayerns mit einem besonderen Schwerpunkt „Verkehrsgeographie“ in der Römerzeit dargestellt.

Weitere Infos:
Tel. 08459/323730 und im Internet Kelten Römer Museum Manching

Südschwäbisches Archäologie-Museum in Mindelheim

Archäologie-Museum Mindelheim

Ausstellungsschwerpunkt für die Jungsteinzeit ist die Siedlung von Pestenacker mit der Abformung des Bodens eines 5500 Jahre alten Wohnstallhauses in Originalgröße. Auch die Darstellung der Römerzeit, in deren Mittelpunkt die Zeugnisse aus den Ausgrabungen der frührömischen Siedlung auf dem Auerberg stehen, ist durch Rekonstruktionen und Inszenierungen geprägt, u.a. durch den Nachbau eines Reisewagens und der Apsis des Badegebäudes der „Villa rustica von Schwangau“. Den Abschluss des Rundgangs bildet die Präsentation der reichen Funde aus dem alamannischen Ortsgräberfeld von Mindelheim.

Weitere Infos:
im Internet Archäologie-Museum Mindelheim

Archäologie-Museum Schloss Neuburg in Neuburg a.d. Donau

Archäologie-Museum Schloss Neuburg

Die Ausstellung zeigt im Überblick die Jahrmillionen erdgeschichtlicher Entwicklungen und die Jahrtausende menschlicher Kultur in den ehemaligen Pfalzneuburgischen Gebieten und der weiteren Umgebung. Wertvolle Fossilfunde dokumentieren die Grundlagen heutiger Umweltverhältnisse und die Lebensbedingungen einer ausgestorbenen Tier- und Pflanzenwelt.

Bedeutsam für die Anfänge menschlichen Lebens in Süddeutschland sind die lebendig präsentierten Hinterlassenschaften der Altsteinzeit aus Mauern und vom Speckberg bei Nassenfels. Durch Grab- und Siedlungsfunde vertreten sind ferner die Jungsteinzeit und die vorgeschichtlichen Metallzeiten. Aus der Römerzeit verdienen vor allem die Steindenkmäler Beachtung. Funde aus Reihengräbern des frühen Mittelalters und mittelalterliche Bodenfunde aus der Neuburger Altstadt bilden den Abschluss der Ausstellung.

Weitere Infos:
im Internet Archäologie-Museum Schloss Neuburg