Objekt des Monats: Tonscherbe eines Mortariums (römische Reibschale)

Tonscherbe eines Mortariums (römische Reibschale) (zu sehen im Römerzimmer der Dauerausstellung ‚SchichtWerk – Zeitreisen im Wersonhaus‘) Im Römischen Reich wurden Keramik-Gefäße, die zum Zerreiben und Mischen von Milchprodukten, Kräutern und Gewürzen dienten als Mortarium (lat. Reibschüssel oder -schale) bezeichnet. Ein Mortarium wurde im Gegensatz zu modernen Mörsern eher zum Mischen und Kneten von Teig, Käse […]